Brainstorming

Alles, was du für dein perfektes Brainstorming wissen musst!

„Lass uns mal schnell brainstormen!“: Diesen Aufruf hört man sehr häufig, wenn dem Team oder dem Organisator einer Besprechung die Ideen zur Problemlösung ausgehen.

Klingt ja auch einfach: Stecke eine Gruppe von Personen in einen Raum, lass sie eine gewisse Zeit Ideen sammeln und suche dir die besten davon aus. Was simpel klingt, birgt in der Praxis jedoch jede Menge Stolperfallen und scheitert oft kläglich.

Andrea Windolph und Alexander Blumenau zeigen, dass dies auch anders geht: Die Methode des Brainstormings muss nicht zu einer ineffektiven Verlegenheitsreaktion verkommen.
Mit einfachen Tricks und Kniffen aus der Praxis können klassische Fehler vermieden und die Technik auf Teilnehmer, Fragestellung und  Rahmenbedingungen abgestimmt werden.

Mit über 20 alternativen Brainstorming-Methoden und Varianten inspiriert und ermutigt das Buch zudem zum aktiven Ausprobieren, um den persönlichen Weg zu schnellen Ergebnissen und Lösungsansätzen zu finden.

Die 42 Fragen zum Brainstorming

Die folgenden Fragen werden im Buch beantwortet: Praxisnah und leicht verständlich. Eine Auswahl von Antworten ist direkt hier auf der Website erhältlich:

  1. Ganz kurz und knackig: Was ist ein Brainstorming?
  2. Warum soll so ein Brainstorming angeblich so gut funktionieren?
  3.  Ist es nicht so, dass Brainstormings mittlerweile als unnötig und als Zeitverschwendung gelten?
  4. Wer hat das Brainstorming erfunden?
  5. Wie läuft so ein Brainstorming ab?
  6. Wie viele Personen sollte an einem Brainstorming teilnehmen?
  7. Welche Regeln gelten im Brainstorming?
  8. Wie lange sollte ein Brainstorming dauern?
  9. Wie sieht die ideale Brainstorming-Gruppe aus?
  10. Kann ich Brainstorming auch allein durchführen?
  11. Brauche ich eine konkrete Fragestellung?
  12. Bei uns finden ständig Brainstormings zwischendurch statt, die nichts bringen. Sind Brainstormings nicht überflüssig?
  13. Welche Aufgaben hat der Moderator?
  14. Kann ich die Teilnehmer irgendwie aufwärmen?
  15. Wie kann ich die Ideen am besten dokumentieren?
  16. Wann sollte ich ein Brainstorming nicht einsetzen?
  17. Wie sollte ich ein Brainstorming vorbereiten?
  18. Sollte ein Brainstorming eine Pause haben?
  19. Wann sollte ich die Phase der Ideenfindung abbrechen?
  20. Wie kann ich meine Gruppe motivieren?
  21. Wie bringe ich Ordnung in die vielen Ideen?
  22. Wie schließe ich ein Brainstorming sinnvoll ab?
  23. Welche Methoden eignen sich zur Nachbereitung eines Brainstormings?
  24. Was sollte ich als Moderator in jedem Fall vermeiden?
  25. Welche Materialien benötige ich für ein Brainstorming?
  26. Brauche ich eine bestimmte Software für ein Brainstorming?
  27. Ich bin Teilnehmer und traue mich nicht, meine Ideen laut zu äußern. Was kann ich tun?
  28. Ich bin Teilnehmer und finde, der Moderator hat das Brainstorming nicht im Griff. Was kann ich tun?
  29. Wie kann ich es schaffen, dass sich auch die Introvertierten aktiv beteiligen?
  30. Wie gehe ich mit Teilnehmern unterschiedlicher Rangordnung um?
  31. Was ist, wenn alle Ideen komplett abwegig sind?
  32. Warum kommen wir immer nur auf die offensichtlichen Lösungsansätze, die ohnehin schon bekannt sind?
  33. Was tue ich, wenn die Teilnehmer die Methode ablehnen?
  34. Was tue ich, wenn ich eine zu große Gruppe habe?
  35. Wie gehe ich damit um, wenn ein Teilnehmer immer wieder kritisiert?
  36. Wir führen immer Brainstormings durch, generieren Ideen – aber am Ende kommt nicht viel dabei heraus. Was machen wir falsch?
  37. Teamwork allgemein bekommt doch einen immer schlechteren Ruf. Treffen die Nachteile nicht auch auf Brainstormings zu?
  38. Meine Teilnehmer arbeiten den ganzen Tag zusammen, sodass keine neuen Ideen kommen. Was kann ich tun?
  39. Was ist, wenn niemand etwas sagt?
  40. Hat Brainstorming etwas mit Mindmapping zu tun?
  41. Es wurde schon mehrfach das Brainwriting erwähnt – was hat es damit auf sich?
  42. Ich wünsche mir noch weitere Anregungen für Brainstormings. Wo finde ich die?